Großartige Rockshow bringt Musiktheater in Tanzwut

TANZWUT haben auf ihrer “Freitag, der 13.”-Tour in Bensheim so richtig gerockt. Bei ihrem ersten Auftritt in dem neu eröffneten Musiktheater REX begeisterten Frontmann Teufel und seine Mannen in einer Rockshow, die sowohl mit harten Riffs als auch mit Dudelsackklängen eine mitreisende Mixtur irgendwo zwischen Neuer Deutscher Härte und Mittelalterrock bot. Nachdem die Vorband REMEMBER TWILIGHT das tanzwütige Publikum angeheizt hatte, gab die sichtlich gut gelaunte Teufelsbande mehr als zwei Stunden  Vollgas. Die Band aus Berlin präsentierte dort den angereisten Fans nicht nur das neue Album, sondern spielte auch alte Hymnen. Neue Songs wie “Brüder im Geiste” oder Klassiker wie beispeispielsweise “Bitte Bitte” regten zum Mitsingen und Mittanzen an. Das Musiktheater feierte mit TANZWUT und Bensheim war an diesem Abend mit dem Teufel im Bunde.

Seit Freitag, dem 13. Februar 2015, ist die Band mit ihrem aktuellen Album auf Tour. Es ist mystisch, hart und melodisch, genauso wie man TANZWUT kennt und schätzt. Im Volksmund wurde früher Freitag, der 13. als Unglückstag angesehen, an dem Schiffe sinken werden, eine Krise die nächste jagt und persönliche Unternehmungen nur mit größtmöglicher Vorbereitung in Angriff genommen werden sollten. Für die Mittelalterband ist “Freitag, der 13” alles andere als Unglück. Denn das Album überzeugt auf ganzer Linie, was auch die Fans zu schätzen wissen und es auf Platz 36 (27.02.2015) der deutschen Albumcharts brachten.

Es begab sich zu einer dunklen Zeit der europäischen Geschichte, dass die Pest ganze Landstriche dahinraffte. Um diesem Elend zu entkommen, tanzten die Leute ekstatisch bis sie vor Erschöpfung zusammenbrachen oder starben. Diesen Zustand nannte man seinerzeit „Tanzwut“. Heutzutage steht dieser Begriff für die vielseitigste und einfallsreichste Gruppe im Mittelalter-Bereich. Keine andere Band schaffte es bisher Moderne und Historie so dermaßen gut zu verknüpfen, wie Frontmann Teufel und seine Mannen.