Saarbrücken: WIZO sorgt in der Garage für einen gepflegten Abriss

Auf ihrer “Schönheit des Verfalls Tour 2019” ist der WIZO am 09.01.2019 in der Garage Saarbrücken angetreten, um zum Tourauftakt mit ihren Ohrwürmern dem Schicksal ein donnerndes Ständchen singen und alle miteinander lauthals lachend auf der Punkrockachterbahn Richtung Weltuntergang rasen.

Die Vorband wird anfangs von dem allseits bekannten Trio anmoderiert. Demnach hat der WIZO “weder Kosten noch Mühen gescheut”, um das Quartett aus Paris heute als Opener auf der Bühne in der Garage Saarbrücken präsentieren zu dürfen. Die Kurt Baker Combo zeigt sich von Beginn an energisch und bedienen mit ihrem Punkrock, der einen Touch Retro-Elemente beinhaltet, das feierwütige Publikum voll. Schon früh wird zu den eingängigen Klängen mitgetanzt, auch wenn die meisten Lieder unbekannt sind. Die Kurt Baker Combo machen einen guten Job und der “Rock n’ Roll Boogie”, wie der Frontmann ihn bezeichnet, feuert gegen Ende das Stimmungsbarometer nochmals gut nach oben. Während ihres 30-Minuten-Gigs animieren die vier Franzosen stets die Punkrock-Fans, die sich gerne ausgelassen darauf einlassen.

Die Umbaupause ist von kurzer Dauer und nur wenige Minuten später stürmt der WIZO zu “Hey Thomas” die Bühne. Die völlig ausverkaufte Garage scheint aus den Nähten zu platzen. In der Mitte tobt unentwegt ein Pogokreis, aus dem hin und wieder ein Crowdsurfer empor steigt, um die stets freundliche Security zeitweise zu beschäftigen. Ob zu “Seegurke” oder bei “Das goldene Stück” die bunt gemischte Menge sorgt heute von Beginn an für einen gepflegten Abriss. “Passt auf euch auf. Denn ihr habt nur euch” erinnert Frontmann Axel Kurth die wenigen Übermütigen, Rücksicht auf andere zu nehmen. Ja, unter den Fans geht es recht hart zur Sache. So geht der Pipi Langstrumpf Song raus an alle “starken Frauen”, nicht nur in der Menge vor der Bühne. Der WIZO macht immer wieder seinen sozialen und liberalen Standpunkt frei von jeder Gewalt unmissverständlich auch gegenüber den eigenen Anhängern klar, was im Anschluss in dem Lied “Adagio” mündet. “Ganz klar gegen Nazis” schließt inhaltlich daran. Dabei nimmt die Band Stellung zur aktuellen Diskussion um die ZDF-Moderatorin, die mit ihrem “Nazis raus”-Posting für kaum nachvollziehbare mediale Aufregung sorgte.

Nach der politischen Lehrstunde geht es mit “Gute Freunde” weiter. Die Menge feiert ausgelassen, textsicher und lautstark “Kopfschuss” oder das Endzeit-Schunkellied “Apocalypso”. Der WIZO hat inzwischen ganz ganzes Hit-Potpourri und über all die Jahre eine beachtliche Fanschar angesammelt, die heute ordentlich den Punk abgehen lässt. Kriegsgefahr, idiotische Präsidenten, Rechtsruck, Vermüllung der realen und virtuellen Lebensräume und nicht zuletzt der eigene Verfall werden angeprangert, derweil man gemeinsam mit zwei erhobenen Mittelfingern lauthals feiert. “Raum der Zeit” leitet schließlich die schweißtreibende Zugabe ein, bevor die “Letzte Sau” aus der Garage getrieben wird.

no images were found